Grammatik gelernt bei Joda du hast !

Gedanken einfach so

Neue Ufer !

das neue Leben was ich endlich für mich gefunden habe, ist auf einem guten Weg. Ich habe mich an das Alleinesein nicht gewöhnt, aber arrangiert mit mir selber.

Ich habe in den letzten Monaten und Wochen, viele interessante Menschen kennengelernt, manche sind weitergezogen, andere haben sich einen Platz bei mir im Herzen erobert.

Es ist eine Zeit im Umbruch.  Ich habe etwas Angst, das sich bei mir dieser Gewöhnungseffekt einstellt. Wenn das passiert, wird es kritisch... ich muss neugierig bleiben... damit kein Stillstand entsteht.

Beruflich läuft alles in alten Bahnen, konnte meine Position festigen, was ja nicht so einfach ist, da letztes Jahr die Entlassungswelle rollte, ich aber zu den Glücklichen gehörte, die davon verschont blieben... vllt. weil ich mich untergeordnet habe und den Mund gehalten habe, als es darum ging. Wer weiß das schon!

In der Liebe gibt es nichts Neues... sie läßt auf sich warten... wie immer... 

Bin jetzt froh, das der Frühling langsam kommt... kann dieses Kalt und Nass und Grau nicht mehr sehen... Habe die Räder fit gemacht, und warte eigentlich auf etwas Wochenendsonne, das ich wieder los kann. 

Hatte eben eine witzige Whatsapp Unterhaltung... War sehr schön.. es wurden sogar Grenzen überschritten... 

Na ja... der Abend kommt und ich gehe... man liest sich wieder!

 

Adios !

 

 

20.4.13 22:49, kommentieren

Der Strich zieht den Schluss !

nach Monaten der Ruhe, in dem Sinne, das ich hier nichts geschrieben habe, melde ich mich zurück.

Habe heute die Ruhe um alles mit Abstand zu sehen und vielleicht auch zu bewerten.. 

eine lange Zeit liegt hinter mir. Fast genau vor einem Jahr, wurde ich entliebt! Mein Gott ein Jahr ist das schon wieder her!

Erinnerungen gibt es viele... sie schmerzen aber nicht mehr... denke öfters mal daran, wie wäre es weitergegangen, wenn wir zusammengeblieben wären...

Auch diese kleinen Umstellungen, die sie damals in meiner Wohnung vorgenommen hat, sind alle wieder rückgängig gemacht.. Es hat lange gedauert, weil man doch immer noch gehofft hat.

 

Ich glaube, jetzt ist das Kapitel abgeschlossen! Es hätte wohl nicht gereicht für eine gemeinsame Zukunft... die Feststellung hatte ich vor Wochen schon getroffen, aber erst heute stelle ich es schriftlich fest.

Wir werden uns wohl nicht mehr in diesem Leben wiedersehen, da die Entfernung doch zu groß ist, und sie es damals schon als lästig empfunden hat, für eine Liebe, eine Stunde zu fahren! Ich wünsche ihr alles Gute!

 

 

 

20.4.13 22:33, kommentieren

Karneval und andere Erinnerungen

Helau und Alaaf ! Die bekanntesten Karnevalsrufe in meiner Gegend!

soweit das aktuelle...

vor etwas einem Jahr hatte ich sie kennengelernt. Hatte nicht damit gerechnet und doch ist es passiert. 

Diese Begebenheit hat mich lange verfolgt. Nachzulesen in älteren blogs.

Jetzt gut ein Jahr später kommen noch Erinnerungen hoch. Daran merke ich wie doll sie mich damals verletzt hat.

Ob Sie noch an unsere gemeinsame Zeit denkt, oder war ich nur ein Notstopfen? Ist der neue Mann noch an ihrer Seite, dem ich damals weichen musste? Denken die Kinder noch an mich, manchmal?

Ich weiß es nicht.. es ist ja auch nicht mehr Teil meines Lebens. Teil meiner Vergangenheit, ja, aber auch nicht mehr!

Es ist seltsam, damals glaubte ich, ich gehe daran kaputt, aber mit Abstand eines Jahres, weiß ich das es nicht so ist. Aber ich habe mich verändert. Außer Frage. Ich lasse keinen mehr so nah an mich ran.

Das erschwert natürlich die Sache auf der Suche nach Liebe. Aber wem innerhalb kürzester Zeit, mehrmals das Herz zerrissen wurde, der paßt halt auf. Ich bin kein Eisklotz, werden Menschen bestätigen die mich täglich um sicher herum haben und mich auch wirklich mögen. Aber das ich bedingungslos wieder lieben kann? 

Aber alles was ich so kennenlerne, nein, die sind es nicht Wert mein Inneres zu sehen und zu fühlen. Ich merke jetzt ganz schnell ob es ernst gemeint ist, oder ob nur so ein flüchtiger Flirt dahintersteckt.

....

 

In ein paar Tagen endet auch ein anderes  Lebenskapitel. Kind wird 18 Jahre und somit Volljährig! Somit gebe ich ein Stück Verantwortung ab und sie wird ein Stück Verantwortung für ihr Tun erhalten. Mal sehen wie oft ich trotzdem sie aus "Sachen" rausholen muss! ;-)) 

Wenn das erledigt ist, werde ich nicht mehr gebraucht.. Sie geht dann ihre eigenen Wege, wird studieren und wegziehen.

Ich werde bleiben, zurück.. Leben in Kapiteln!

 

....helau ihr Narren... 

 

10.2.13 19:07, kommentieren

und auf ins Ungewisse

das neue Jahr hat uns also erwischt.. Punkt "Um" hat es zugeschlagen.. Raketen folgen schon Stunden vorher in die Luft und malten bunte Sterne in den Nacht-Himmel.

Ausgerüstet mit Raketen, Bengalofeuer und 100 Schuss Batterien zogen wir auf den Wendehammer der Straße, bauten uns auf und begannen mit meterlangen Wunderkerzen... etwas Romantik am Rande!

Raketen zischten in den Himmel..knallten unsere angehefteten Wünsche in die Nacht, gesäumt von anderen wunschlosen Raketen der Nachbarschaft.

Seeli hüpfte mit Feuerzeug bewaffnet von einem Flaschenkatapult zum nächsten und zündete und ging kurz danach zu kleinen Fröschen und Chinakrachern über... die massig Dreck auf der Straße verursachten.

Nach einer halben Stunde hatten wir unser Pulver verschossen.. räumten unsere "Überbleibsel" zusammen und überließen das Feld den zahlreichen Nachbarn, die weiterhin die Nacht besternten und beböllerten..

Es folgte der olbligatorische Sekt und anderen Getränken, wobei Seelis Mutter durch Krankheit leider geschächt den geordneten Rückzug vornahm.

Gegen 3 Uhr waren wir dann auch in der Falle ( das ist eine Falle, würde Sheldon sagen ) 

Der Morgen endete um 7:15 mit Harndrang und einem tollem Foto aus dem Badezimmer Richtung Sonnenaufgang!

Danach nochmal eingeschlafen und gegen 10 Uhr geweckt... mir wurde unliebsam der Stöpsel aus dem Ohr entfernt.. *lach*

Nach Frühstück und ettlichen Zigaretten, auf zum Neujahrssparziergang, einmal um das Feld... Nur ein paar Schritte und man war/ist von der Stadt auf dem Land.. beeindruckend.. bei uns ..nur ein paar Schritte und wir sind im Dorf!

Dann rumgekaspert mit Seeli, da sie mich loswerden wollte.. was ich ja auch verstehe, da ja "einheimischer Besuch" sich angemeldet hatte.. da haben Fremde nix zu suchen!

Man muss wissen, wann es Zeit zum gehen ist, auch im neuen Jahr!

Nach tanken und Navi an ging es dann auf die lange Heimfahrt.. 3,5 Stunden lagen vor mir... Regenwetter, was zunahm und ab und zu abebbte... Lange Fahrt, viel Dunkelheit, viel Verkehr, aber kein Stau.. eigentlich gut durchgekommen und nur 7 Minuten verloren auf der Strecke... 

Um zwanzig vor 19 Uhr in den Hof gerollt, und alle meine Sachen hochgeschleppt. Habe mir Nudeln gekocht.. hatte Hunger und das geht am schnellsten... noch viel übrig... morgen Abend wird Rest gegessen.

 

Bin jetzt also im Jahr 2013 angekommen... Welche Möglichkeiten wird es mir verschaffen? Welche Situationen werde ich meistern müssen?

Ob da 25 Wünsche ausreichen, die wir zum Schicksal geschossen haben?

Bin gespannt auf das Jahr... es wird hoffentlcih leichter...

 

( Das kommende Jahr wird besser als das abgelaufende und schlechter als das nachfolgende ) 

 

und eigentlich ist alles nur eine Falle ! ;-))

 

 

 

 

 

1.1.13 21:00, kommentieren

Danke und bis Neulich !

so da bin ich wieder... wollte heute meinen Wunsch zu Papier bringen.

Habe mir jetzt extra Traummusik angemacht damit es mir leichter fällt es niederzuschreiben. Aber ich singe und summe nur mit.. der Kopf will noch nicht.

Sehnsucht ist ein wildes Feuer...aus Asche wird Glut!  

muss noch etwas die Ewigkeit spüren...

 wer rettet mich vor dem Untergang...

Lust auf Risiko ?

wir träumten manchmal bis zum Rest der Zeit..

du hast mir gutgetan..

war es sowas wie Liebe ? 

Tief in mir lebt ein Traum... 

du bist da, einfach da...

vllt. ist alles Illusion

nie wird meine Sehnsucht schweigen

halt meine Träume wach..

ein neuer Versuch..fühle dich wohl auf dem Stern!

.........

vllt wünsche ich mir nur Liebe! Sie ist das was ich nie bekommen habe, nie! Aber der Wunsch ist vermessen. Sowas tolles bekommt man nicht geschenkt.  Ich werde mich mit etwas Glück begnügen. Das bekomme ich hin. Aber eigentlich ist das alles Quatsch... ich werde auch das Glück nicht finden... also nehme ich Zufriedenheit.. ist wohl genauso schwer zu bekommen wie Liebe und Glück..

Die Auswahl wird kleiner.. vllt einen Keks. Den hätte ich im Kühlschrank!  

Egal was es sein mag.. ich werde das bekommen, was ich mir nicht wünsche.. so könnte es funktionieren.

Danke für die Aufmerksamkeit in 2012 mit den besten Wünschen an euch und ein Frohes Neues Jahr 2013!

 

 

 

 

 

 

 

 

30.12.12 17:41, kommentieren